BrennholzBrennholzAbholzung

Jährlich verschwinden auf Madagaskar 120'000 Hektar Wald. Das entspricht gut der Fläche des Vierwaldstättersees.

90 % des ursprünglichen Waldes sind bereits abgeholzt. Die Bäume fallen der Gewinnung von Tropenhölzern und Bauholz sowie dem Landbedarf für den Anbau von Nahrungsmitteln zum Opfer.

Holzkohle steht zum Verkauf bereitHolzkohle steht zum Verkauf bereitAm meisten Holz brauchen die Madagassinnen und Madagassen aber zum Kochen: 80 % des geschlagenen Holzes werden für das Kochen auf dem offenen Feuer verwendet. Ein madagassischer Haushalt gibt durchschnittlich ein Drittel seines Einkommens für Holz oder Holzkohle aus.

Hier setzt unser Projekt an: Mit energieeffizienten Kochern helfen wir der Bevölkerung, ihren Holz- und Holzkohleverbrauch drastisch zu reduzieren.

ErosionErosionErosion

Die Abholzung ist oft nur der erste Schritt. Die negativen Folgen reichen weiter, da die Bäume mit ihrem Wurzelwerk fruchtbare Böden befestigten, welche nun schutzlos der Witterung ausgesetzt sind.

Rote FluesseFruchtbare Erde färbt die Flüsse blutrot

Wind und Wasser tragen die dünne Humusschicht der gerodeten Flächen innert kürzester Zeit ab. Flüsse verschlicken und Sedimente gelangen ins Meer, wo sie Korallen zum Ersticken bringen, was den Fischen ihren Lebensraum zerstört. Der Grundwasserspiegel sinkt und die Wüstenbildung schreitet voran. So gehen Jahr für Jahr riesige landwirtschaftlich nutzbare Flächen verloren. An entwaldeten Hängen kommt es häufig zu Erdrutschen. Dabei werden Siedlungen und Strassen mitgerissen oder verschüttet.

ErosionRegen schwemmt die dünne Humusschicht wegDie Klimafolgen der Abholzung sind bereits deutlich spürbar. Der Wasserkreislauf der Insel ist empfindlich gestört und die Niederschlagsmuster haben sich so stark verändert, dass es immer häufiger zu Ernteausfällen kommt. Wirbelstürme, Überschwemmungen aber auch extreme Trockenheit (im Süden Madagaskars) nehmen an Häufigkeit und Stärke zu und im kaum abfliessenden Wasser vermehren sich Schädlinge und Krankheitserreger.